Emmausgang für Frühaufsteher am Ostermontag

Um 07:30 Uhr trafen sich 12 Unermüdliche an der St. Johannes Nepomuk Pfarrkirche zum frühmorgentlichen Emmausgang der Kolpingsfamilie. Christa Haverkock Emmausganghatte die Veranstaltung vorbereitet, die mit einem kurzen Impuls in der Kirche startete. Schon der Weg zur Kirche durch die verschlafene Stadt in die aufgehende Sonne war von einer besonderen Stimmung gekennzeichnet. Trotz schlechter Prognosen war das Wetter kühl aber trocken und sogar teilweise sonnig und die Natur und die singenden Vögel waren einfach wunderbar. Von der Kirche ging es durch die Altstadt am Schloss vorbei ins Bagno, wo der historische jüdische Friedhof den würdigen Rahmen für eine erste Station bildete. Weiter ging es zur Bagno-Gaststätte, wo am See ein zweites Mal zu einem meditativen Text und einem Lied innegehalten wurde. Weiter ging es um den Bagnosee zum Schloss, wo wir am Denkmal für die gefallenen Soldaten des Zweiten Weltkriegs der Toten gedachten und unsere Fürbitten formulierten. Der Abschluss mit Bibeltext, Vaterunser, Segen und einem abschließenden Osterlied fand dann wieder in der Kirche statt. Anschließend stand eine schöne, heiße Tasse Kaffee im Nepomuk Forum für uns bereit. Ein herzliches Dankeschön an Christa für die Idee und gute Vorbereitung.